H. BRUGSCH, Geschichte Ägyptens unter den Pharaonen, Leipzig, 1877 1 citation(s).





Ce document n’est pas accessible en ligne.


Cette référence est citée 1 fois dans le projet.






Référence(s) bibliographique(s) de cet auteur dans le projet :




H. BRUGSCH, Thesaurus Inscriptionum Aegyptiacarum. altaegyptischer Inschriften VI. Gesammelt, Verglichen, Übertragen, Erklärt und Autographiert, Leipzig, 1891 19 citation(s).


H. BRUGSCH, Thesaurus inscriptionum Aegyptiacarum. altaegyptischer Inschriften II. Kalendarische Inschriften altägyptischer Denkmäler, Leipzig, 1883 1 citation(s).


H. BRUGSCH, Thesaurus inscriptionum Aegyptiacarum: altaegyptische Inschriften I. Astronomische und astrologische Inschriften altaegyptischer Denkmaeler, Leipzig, 1883 1 citation(s).


H. BRUGSCH, Geschichte Ägyptens unter den Pharaonen, Leipzig, 1877 1 citation(s).


H. BRUGSCH, Recueil de monuments égyptiens dessinés sur lieux et publiés sous les auspices de son altesse le vice-roi d’Égypte Mohammed-Saïd-Pacha, Leipzig, 1862 14 citation(s).


H. BRUGSCH, Geographische Inschriften altägyptischer Denkmäler, gesammelt während der auf Befehl seiner Majestät des Königs Friedrich Wilhelm IV. von Preussen unternommenen wissenschaftlichen Reise in Ägypten. Zweiter Band. Das Ausland. Die Geographie des alten Ägyptens nach den altägyptischen Denkmälern zum ersten Male zusammengestellt und verglichen mit den geographischen Angaben der Heiligen Schrift und der griechischen, römischen, koptischen und arabischen Schriftsteller, Leipzig, 1858 36 citation(s).


H. BRUGSCH, Geographische Inschriften altägyptischer Denkmäler: gesammelt während der auf Befehl seiner Majestät des Königs Friedrich Wilhelm IV. von Preussen unternommenen Wissenschaftlischen Reise in Ägypten, band I, Das Alte Aegypten, Leipzig, 1857 1 citation(s).



5 350 738 visites - 1 594 visite(s) aujourd’hui - 2 connecte(s).


Système d’Indexation des Textes Hiéroglyphiques (SITH)
version 0.2
© Sébastien Biston-Moulin

http://sith.huma-num.fr/
Ce site est optimisé pour les navigateurs Chrome et Firefox sur macOS 10.12 et Windows 10. Il n’a pas été testé sur d’autres plateformes ou navigateurs.